biologischer Landbau - Hof Singhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leistungen


Organisch-Biologischer-Landbau


Was uns zu einer Umstellung auf den ökologischen Landbau bewogen hat?
Bereits lange Zeit vor der endgültigen Entscheidung auf Bio umzustellen hatten wir Bedenken, wenn es um die Anwendung von chemischen Pflanzenschutzmitteln oder die Ausbringung von synthetischen Düngemitteln ging.
Der Gesundheitsaspekt für Mensch und Tier, aber auch die positiven umweltrelevanten Wirkungen des ökologischen Landbaus bewogen uns, mit der Umstellung auf die ökologische Wirtschaftsweise zu beginnen. Nicht zuletzt die Diskussion um die Einführung der Agrogentechnik in der Landwirtschaft stärkten uns in dieser Entscheidung für den ökologischen Anbau.
Die gesamte Familie hat nach anfänglicher Diskussion, diese Entscheidung unterstützt.

Seit Juni 2001 hat sich auf dem Hof Singhof folgendes verändert:

  • Es werden keine chem. Pflanzenschutzmittel mehr eingesetzt

  • Keine synth. Düngemittel mehr (nur Gülle und Mist)

  • Saatgut wenn verfügbar 100% biologisch, ansonsten nur mit Ausnahmegenehmigung einsetzbar

  • Saatgut nur ohne Beizung

  • Kein gentechnisch verändertes Saatgut (wurde auch vor 2001 nicht eingesetzt)

  • Keine Gentechnik im Futtermittel

  • Unabhängigkeit von Saatgutfirmen, Handel und chem. Industrie

  • Wechsel zur Upländer Bauernmolkerei –eine Molkerei von und für Bauern

  • Bessere Preise bei weniger Ertrag

  • Geringeres Risiko durch weniger Betriebsmittel

  • Mehr Naturschutz

  • Mehr Artenvielfalt bei Pflanzen sowie Insekten und Vögeln

  • Spät blühende Pflanzen wie Ackerbohnen, Ölrettich, Senf, Klee was dem Boden, sowie den Bienen zugute kommt.

  • Die Arbeit macht mehr Spaß, wenngleich auch noch mehr von der Witterung und dem Niederschlag abhängt

  • Die Nachhaltigkeit ist sehr viel größer


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü